Sportschipper 01.10.2015

Der Oktober läutet wie immer das Ende der Saison ein. Schöne Stunden liegen hinter uns.
Da war unter anderem das Stegfest im Grohner Yachthafen am 29/30.09.2015. Es war mal wieder ein voller Erfolg. Auch das Wetter war -der Veranstaltung angemessen- nicht zu toppen. Keine Wolke am Himmel, nur Sonne verbunden mit den abendlichen herrlichen Sonnenuntergängen und Mondaufgängen.
Eine im letzten Jahr entwickelte Idee, aufgrund der direkt nebeneinander liegenden Veranstaltungsflächen der Vereine WSVR und WSVA einen gemeinsamen „Bierwagen“ zu betreiben wurde umgesetzt. Obwohl manche Abläufe noch etwas hakelten, kann man von einer ausgezeichneten und intensiven Zusammenarbeit sprechen, die im nächsten Jahr weiter entwickelt werden soll. Unsere Veranstaltungsflächen waren sehr gut besucht. Das neue Festzelt des WSVA in den Vereinsfarben rot-weiß, Getränkewagen, das Festzelt des WSVR in den Vereinsfarben blau-weiß, die über Topp geflaggten Schiffe und die festlich beleuchteten Steganlagen ergaben ein zum Verweilen einladendes Ambiente. Die Getränkeauswahl, das exquisite Kuchenbuffet (WSVR) und das Grillbüffet samt variantenreicher Salatauswahl (WSVA) haben den Geschmackssinn aller Mitglieder und auch vieler Besucher getroffen und Werbung für unsere Vereine gemacht. Ein besonderer Dank an die Organisations-Teams und alle Helfer von WSVR und WSVA, die zum Gelingen beigetragen haben.
Nur ein Wochenende später startete die Weser-Herbst-Regatta, wie immer haben wir uns als WSVA in großem Umfang in die Organisation der Traditionswettfahrt eingebracht, die dieses Mal am 5. / 6.9.2015 stattgefunden hat. 97 Meldungen … alle waren mehr als überrascht. Das Clubhaus des VWV war bis zum Anschlag gefüllt mit Seglern. Bei viel Hallo und guten Gesprächen war die Steuermannsbesprechung ein guter Beginn, trotz der nicht so guten Wettervorhersage. Diese sollte den Samstag auch als einen stürmischen Ritt für die Segler gestalten. In Wulsdorf angekommen waren die Segler wieder bester Laune und bei toller Live-Musik wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Gab es am Samstag noch einen stürmischen Ritt, so musste bei einer Vorhersage mit konstant 6Bft, in Böen bis 8Bft der Sonntag jedoch als Regattatag abgesagt werden. Die Ergebnisse werden über die Tal-Wettfahrt berechnet und können auf der Homepage www.wsva.de oder www.weser-herbst-regatta.de abgerufen werden. Die Siegerehrung wird im Rahmen der nächsten Boatfit am 28.02.2016 stattfinden.
Wir möchten noch einmal an die Bootseignerversammlung erinnern. Diese findet am 6. Oktober 2015 um 20 h in Clubhaus statt. Zum Einlagern ist wie immer eine TBT-Erklärung auszufüllen und bis spätestens zum Einlagern abzugeben. Auch wenn das Einlagern auf der Bootseignerversammlung Hauptthema sein wird, hier vor ab die Information das die Masten bis spätestens zum 17. Oktober einzulagern sind. Am 24. Oktober, dem Tag des Einlagerns ist Arbeitsdienstbeginn um 8:00 Uhr. Wenn wir alle Boote sicher wieder an Land haben, ist ein gemeinsames Erbsensuppenessen im Clubhaus geplant.
Traditionen soll man nicht brechen, daher haben wir für den 21. November ein Heringsessen im Clubhaus geplant. Genauere Informationen werden mit dem nächsten Sportschipper veröffentlicht.
Und weil dann ganz bald schon Weihnachten ist und ja immer wieder die Frage auftaucht, „was schenke ich bloß?“ haben wir einen tollen Tipp: Es gibt sie wieder die Vereinspolo-Shirts. Auf der Bootseignerversammlung wird eine Liste für alle Interessenten ausliegen.
Als letztes möchte ich Abbitte leisten für einen Fehler, der sich im letzten Sportschipper eingeschlichen hat. Familie Koopmann hat im August nicht die Goldene Hochzeit gefeiert, dieser Hochzeitstag lag schon 10 Jahre zurück, es war die Diamantene Hochzeit die Erika und Werner feiern konnten und zu der wir gratulieren.

Ein Gedanke zu “Sportschipper 01.10.2015

  1. Hallo zusammen,

    erinnert sich noch jemand an den „Flamingo“? Ich habe ihn vor ein paar Tagen im Messmer-Werbespot entdeckt und heute von Messmer die Bestätigung bekommen, dass er es wirklich ist – jetzt unter dem Namen „Wippsteert“ (das hatte ich vor zwei Jahren schon mal recherchiert).

    https://www.messmer.de/messmer-spots

    Viele Grüße aus Darmstadt
    Anke Telschow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.