Sportschipper 01.11.2017

Bericht des WSVA im Sportschipper 11/2017

Es ist November die Tagen werden wieder trüber und kürzer. Wenn dieser Sportschipper erscheint, sind unsere Boote hoffentlich sicher eingelagert.
Fangen wir aber doch mit dem Bericht über das Absegeln an.
Am Wochenende 23./24.September beendete der WSVA die Saison 2017 mit dem traditionellen Abfahren als Gelegenheit sich über Erlebnisse und Erfahrungen der abgelaufenen Saison auszutauschen und für die kommende Saison zu planen. Diesmal war das Ziel Lemwerder im Yachthafen des Weser Yacht Clubs. Der Wettergott meinte es mit uns gut und gönnte uns (endlich) einen milden trockenen sonnigen Spätsommernachmittag, der für eine Havarie freie Überfahrt sorgte.
Das Abfahren war in diesem Jahr verknüpft mit einem besonderen Ereignis. Um 17.00 Uhr versammelten sich auf dem Steg des WYC eine große Anzahl WSVA-ler zur Vorstellung und Inbetriebnahme des Motorboots „Harmony“ (Bayliner 2651) der Familie Büchner und der Segelyacht „Biene“ (Maxi 1000) der Familie Fuchs. Wir wünschen beiden Schiffen allzeit Gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Um 18.00 Uhr hatten dann auch die letzten Auto- und Fahrradfahrer das Ziel erreicht und wir konnten uns pünktlich mit nunmehr ca. 35 WSVA-lern zum offiziellen Teil der Veranstaltung in das Vereinsheim des WYC begeben. Bevor das Essen eröffnet wurde begrüßte der Vorsitzende die Anwesenden mit launigen Worten und wünschte einen schönen entspannten Abend. Als interaktives Highlight war dann auch der Ehrenvorsitzende Dieter gefordert einige Grußworte zu sprechen. Zur Stärkung der Boots- Auto- Fahrradfahrer hatte das Küchenteam des WYC Schnitzel und Matjes vorbereitet. Die WSVA-ler ließen sich es schmecken; ein Labsal für Gaumen und Magen; gute Laune allenthalben. Bei geistigen Getränken und angeregten Gesprächen verlief dann der Abend fröhlich und harmonisch und war dann viel zu früh zu Ende. Die Heimfahrt am Sonntag verlief wie nicht anders erwartet wieder Havarie frei und bei trockenem Wetter. Ein besonderer Dank gilt Heidrun, die in bewährter Weise die Veranstaltung organisierte und für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

Ein Wochenende später gab es nach vielen Jahren wieder eine Veranstaltung in unserer Vereinshalle. Die Veranstalter der Weser-Herbst-Regatta hatten die Teilnehmer zur Siegerehrung und -feier eingeladen. Nachdem in den vergangenen Jahren immer ein großer Abstand zwischen Regatta und Siegerehrung war, konnte so in schönem Rahmen gefeiert werden. Wir danken den Vereinskameraden die sich in aktiver Form an der Vorbereitung, Durchführung, Teilnahme, Begleitung und auch der Feier beteiligt haben.

In diesem Jahr konnte Uwe Wenzel mit seiner Monas die Rangliste gewinnen. Die Vereinsregatta ist ausgewertet, die Sieger stehen ebenfalls fest. Offen ist noch wer den „LongTörn“ Preis gewonnen hat. Bitte meldet hierfür bis 15.11.17 eure Bewerbung unter Angabe des Fahrziels, sowie der Gesamtentfernung Uwe Wenzel an. Die Preisübergabe für Vereinsregatta und LongTörn erfolgen im Rahmen des Herbstessens.
Das Herbstessen findet am 18. November 2017, 18:00 Uhr im Vereinsheim statt. Es wird ein Spanferkelessen geben (15€/Person). Anmelden könnt ihr euch über die Liste im Vereinsheim, oder direkt bei Heidrun Plugowski (Mobil 0170 3664337 oder eMail email hidden; JavaScript is required).
Ab November findet wieder der Spieleabend statt, wer Interesse an der Teilnahme hat wird gebeten sich ebenfalls mit Heidrun in Verbindung zu setzen.
Am 10. Dezember 2017, um 15:30 Uhr findet die Weihnachtsfeier im Vereinsheim statt. Der Weihnachtsmann freut sich auf euren Besuch.
Und wem noch ein Geschenk zu Weihnachten fehlt, der kann noch bis zum 24.11.17 über die im Vereinsheim ausliegende Liste Teile der Vereinskleidung bestellt werden. Die Ausgabe der Kleidung erfolgt dann im Rahmen der Weihnachtsfeier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.