Sportschipper 01.11.2020

Moin, moin zusammen!

Die Vorbereitungen für das Einlagern der Schiffe laufen auf Hochtouren. Die Boote werden schweren Herzens ausgeräumt, Masten liebevoll verpackt und an den Bootswagen werden die Reifen aufgepumpt und die Lenkungen geschmiert, damit am 31. Oktober ab 10:00 Uhr alles problemlos verläuft. Wir hoffen sehr, dass durch das Coronavirus keine kurzfristigen Änderungen der Planung erfolgen. Ansonsten werdet ihr natürlich schnellstmöglich darüber von unserem Vorstand informiert.

Zum Einlagern steht ein großer Müllcontainer bereit, der vor allem die Hallen von Müll befreien soll. Beim Arbeitsdienst heißt es dann: «Steht da ein Name drauf oder kann das weg?».

Bitte denkt immer daran, dass beim Einlagern und beim Arbeiten an den Booten die Hygienere-geln eingehalten werden müssen. In den Hallen sowie bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 Metern sind beispielsweise stets Schutzmasken zu tragen.

Gebt also auf euch und eure Mitmenschen acht, denn wer sich schützt, schützt uns alle! Lasst uns diese Krise gemeinsam bewältigen, damit wir in der nächsten Saison wieder unbeschwert alle zusammen auf dem Wasser verbringen können. Bitte kommt deshalb auch auf keinen Fall mit entsprechenden Corona-Symptomen zum Arbeitsdienst! Falls es Fragen rund um das Thema Hy-gieneschutz im WSVA gibt, sprecht gerne den Vorstand an.

Leider muss aufgrund von Corona in diesem Jahr das Heringsessen abgesagt werden. Auch für die Kinder im Verein gibt es furchtbar schlechte Nachrichten: Der Weihnachtsmann kann mit gro-ßer Wahrscheinlichkeit aufgrund der Reisebeschränkungen nicht zu unserem Adventskaffee ins Clubhaus kommen. Deshalb wird nach heutigem Stand diese Veranstaltung ebenfalls nicht statt-finden können. Zudem ist es möglich, dass die Jahreshauptversammlung verschoben werden muss und später in 2021 nachgeholt wird.

Bleibt alle gesund und denkt daran – unsere Vereinskameraden sind MIT ABSTAND die Besten!

Sportschipper 01.10.2020

Moin liebe Wassersportfreunde,

unsere Anlage füllt sich nach dem Sommer wieder und somit neigt sich die Saison auch leider langsam dem Ende zu.

Die Bootseignerversammlung vor dem Einlagern findet in diesem Jahr nicht in altbewährter Form statt. Wie im Frühjahr werden die notwendigen Details auf elektronischem Wege an die Bootseigner übermittelt, um die Hygienevorschriften bestmöglich einzuhalten.

Der offizielle Einlagertermin wird am Samstag, den 31. Oktober 2020, sein (HW Bremen: 14.59 Uhr). Die genaue Uhrzeit des Arbeitsdienstbeginns wird noch festgelegt.

  • Denkt bitte daran, dass dieser Termin für alle Bootseigner ein Pflichtarbeitsdienst ist.
  • Wie in den vergangenen Jahren müssen die Masten spätestens eine Woche vorher, am 24. Oktober, auf den zugewiesenen Plätzen eingelagert werden!
  • Zur Vorbereitung müssen außerdem vorher alle Bootswagen aus den Hallen gebracht werden. Dies geschieht immer in Absprache mit den jeweiligen Hallenwarten (Halle 5: Horst Kroog, 0162/4576159; Halle 6: Rudi Hain, 0421/823993 oder 0171/1524760).
  • Die Bootswagen müssen deshalb rechtzeitig auf Sicherheit und Fahrbereitschaft geprüft werden.
  • Der Hallenplan für Winter 2020/21 wird bis zum 5. Oktober ausgehängt.

Des Weiteren wird in diesem Jahr leider kein Heringsessen mit Preisverteilung stattfinden. Deshalb freuen wir uns alle umso mehr auf eine «normale» Saison 2021.

Corona zum Trotz gab es dennoch in diesem Jahr viele tolle Ereignisse und Erinnerungen. Wir gratulieren Lisa und Hendrik Berger zur Geburt ihres Sohnes ganz herzlich – ahoi, kleiner Paul! Wir wünschen dir und deinen Eltern alles erdenklich Gute für die gemeinsame Zukunft. Ebenfalls senden wir unsere Glückwünsche an Brigitte und Uwe Wenzel, die mit ihrer «Cala… Ventinove» beim IDM Seesegeln Dritter geworden sind.

Bleibt alle gesund und genießt noch die letzten Wochen auf dem Wasser!

Sportschipper 01.09.2020

Glück ahoi liebe Wassersportfreunde!

Am 21. August ist unser Vereinsmitglied Max Wollschläger in Kopenhagen in den Hafen der Ehe eingelaufen. Wir wünschen seiner Frau und ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft! 

Zudem laufen nun auch nach und nach wieder die Urlauber im Heimathafen Grohn ein, da sich die Saison langsam dem Ende neigt. Jedoch steht in diesem Zusammenhang noch nicht fest, in welcher Form die diesjährige Bootseignerversammlung stattfindet. Dies wird rechtzeitig kommuniziert, haltet euch dazu bitte über die Homepage (www.wsva.de) auf dem Laufenden. 

Bleibt weiterhin gesund!

Sportschipper 01.08.2020

Moin, moin liebe Wassersportfreunde!

Aufgrund der immer noch aktuellen Situation durch das Corona-Virus plant die Grohner Yachthafengemeinschaft in diesem Jahr leider kein Stegfest. Der WSVA denkt jedoch als Alternative über eine kleine Aktivität an unserer Steganlage im September nach den Sommerferien nach, falls die Bestimmungen es dann erlauben. Weitere Informationen dazu folgen dann recht kurzfristig – schaut dazu regelmäßig auf unsere Homepage (www.wsva.de) oder auf unsere Aushänge am Steg. 

Auch das Team der Weser-Herbst-Regatta (WHR) hat sich aus Infektionsschutzgründen dazu entschlossen die größte und bekannteste Wettfahrt auf der Weser in der «normalen» Form dieses Jahr nicht durchzuführen. Um allen regattabegeisternden Seglern das Warten auf die nächste WHR zu verkürzen, haben sich die Organisatoren eine gute Idee einfallen lassen: Jeder kann an einem beliebigen Wochenende im Zeitraum 01.07.2020 bis 27.09.2020 von Farge bis Blexen Reede segeln und sich selber zeiten. Die Wettfahrt wird durch Fotos belegt und anschließend der «Wettfahrtleitung» übermittelt. Der Schiedsrichter dabei ist euer fairer Sportsgeist. Für weitere Informationen schaut auf die Homepage www.weser-herbst-regatta.de.

 Nun wünschen wir euch einen tollen Sommer auf dem Wasser und bleibt alle gesund!

Sportschipper 01.07.2020

Liebe Wassersportfreunde!

Da das Auslagern am 16. Mai unter Beachtung der Hygienemaßnahmen gut verlaufen ist, sind die meisten Boote endlich im Wasser. Wir freuen uns sehr darüber auch zwei neue Bootseigner und ihre Schiffe bei uns an der Anlange herzlich willkommen zu heißen – Michael Rockstein mit der „Jack London“ und Richard Jeschke mit „Lora“.
Einige Mitglieder konnten bereits zu den ersten Törns aufbrechen, allen anderen wünschen wir einen schönen verspäteten Saisonstart.

Euch allen einen tollen Sommer und eine schöne Urlaubszeit auf dem Wasser! Bleibt weiterhin gesund.